Das ultimative Paddock Paradise | Natürliche Pferdehaltung
By Dominique News 0 comment
26/Sep Das ultimative Paddock Paradise | Natürliche Pferdehaltung

Ein Paddock Paradise ist ein interessantes Konzept mit vielen Vorteilen. Auf diese Weise ist es möglich, Pferde auf “natürliche” Weise zu halten. Die natürliche Lebenssituation und die Bedürfnisse der Pferde stehen im Mittelpunkt dieses Konzepts, aber wie gestaltet man die beste Koppel, die zu Gelände und Pferd passt? Ein Paddock-Paradies ist sehr vielseitig und kann daher an fast jede Bodensituation angepasst werden.

Die richtige Umzäunung für ein Paddock-Paradies.
Was die Umzäunung betrifft, so gibt es viele Möglichkeiten für dieses Konzept. Für zusätzliche Sicherheit empfehlen wir einen Holzzaun, um den äußeren Teil des Grundstücks abzugrenzen. Unser Pferdezaun ist dafür hervorragend geeignet. Hier können Sie sich, eventuell, für etwas längere Pfosten entscheiden, um einen hohen Zaun zu schaffen. Um eine Laufbahn anzulegen, sind Sand- und Rasenpaddocks, Zäune wie Breitband– oder Elektrozäune sehr gut geeignet. Diese Elektrozäune können mit einer breiten Palette von Pfosten kombiniert werden. Dies ermöglicht es uns, Zäune in jeder Preisklasse anzubieten.

Breitband Zaun - Paddock Paradies

Bewegung anregen

In freier Wildbahn legen Pferde auf der Suche nach Nahrung und Wasser im Durchschnitt etwa 30 km zurück. Durch die Gestaltung eines Parcours mit verschiedenen Futterstellen und einer Vielfalt von Interaktionen kann dies angeregt werden. Wichtig für eine solche Strecke ist, dass sie keine Sackgassen hat und breit genug ist, damit Pferde die Strecke problemlos passieren können. Somit sollen unangenehme Situationen vermieden werden. Das Beste für eine Strecke ist, wenn sie abwechslungsreich ist. Viele Kunden platzieren Äste und Baumstämme, um eine natürliche Situation zu schaffen.

Track Paddock Paradies

Verschiedene Futterstellen

Um die Tiere zur Futtersuche anzuregen, empfiehlt es sich, verschiedene Futterstellen einzurichten. Eine tolle Idee von einem unserer Kunden sind spezielle Futterstellen. Alle paar Meter steht ein Holzpfahl mit einem Ring. An diesen hängen Heunetze oder Lecksteine. Dies regt die Pferde dazu an, die gesamte Strecke auf der Suche nach Futter zu nutzen. Unser Slow Feeder/Heuspender eignet sich auch hervorragend zum Aufstellen in einer Futterstelle. Wenn Sie etwas mehr Platz haben, ist die Heuraufe mit Dach auch eine gute Option. Diese Heuraufe kann an einem zentralen Punkt platziert werden. Die Slow Feeder, Heunetze oder Heuraufen bieten den Pferden uneingeschränkten Zugang zu Raufutter. Denken Sie daran, dass das Heu bei nassem Wetter schneller schimmeln kann.

Futterstellen Paddock Paradies
Paddock Paradies Futterstellen

Zur zusätzlichen Bereicherung fügen viele Kunden dem Grundstück alte Äste, besondere Bäume (wie Weiden, Birken und Pappeln), einen Hügel oder besonderes Spielzeug hinzu. Das beugt Langeweile vor und sorgt dafür, dass die Pferde Energie verbrauchen.

Indem Sie Rasen- und Wiesenflächen anlegen, bieten Sie den Pferden eine schöne Abwechselung. Wir sehen, dass viele Kunden mehrere Wiesenpaddocks anlegen, um zwischen den Paddocks wechseln zu können. So hat der Rasen Zeit, zu wachsen und sich zu stärken. Dadurch ist sichergestellt, dass die Wiesen ganzjährig genutzt werden können. Die Paddocks geben Ihnen auch mehr Kontrolle darüber, wie lange und wann die Pferde auf dem Rasen laufen.

Zand Paddock Paradies
Wiese Koppelzaun- Paddock Paradies

Wasserversorgung
Ein weiterer wichtiger Punkt für dieses Konzept ist eine gute Wasserversorgung, die durch verschiedene Wassertröge, die manuell befüllt werden, Selbsttränken oder einen Teich gewährleistet werden kann. Der Teich ist auch eine gute Lösung für heiße Tage, an denen sich die Pferde abkühlen können. Wir raten jedoch von stehendem Wasser ab. Deshalb ist es wichtig, den Teich mit einer Pumpe oder Kläranlagen auszustatten. Das beugt schädlichen Algen vor.

Paddockparadies Wasserversorgung
Paddock Paradise track

Unterschlupfmöglichkeiten
Denken Sie bei der Planung daran, dass Pferde einen guten Schutz vor Sonne, Wind und Regen haben sollten. Schaffen Sie natürliche Schatten- und Schutzbereiche mit Bäumen und Sträuchern. Falls erforderlich, können Sie einen Unterstand an einem zentralen Punkt errichten. Achten Sie auch darauf, dass einige Stellen entwässert sind, damit Pferde auch bei sehr nassem Wetter nicht im Wasser stehen müssen. Es kann auch interessant sein, ein Stück Pflaster zu verlegen, damit sich die Hufe auf natürliche Weise abnutzen. Wenn Sie ein Paddock-Paradies planen, versuchen Sie, einen Plan auszuarbeiten, der sowohl für Ihr Grundstück als auch für Ihre Pferde geeignet ist.

paddock paradise
Previous